Checkliste für die Hausgeburt

Checkliste für die Hausgeburt

Mein Weg zur (Haus)Geburt | 38. Woche

Vorsorge Schwangerschaft durch Hebamme und Arzt

Nun bin ich in der 38. Woche schwanger und möchte euch gerne mitnehmen auf die Reise durch die letzten Wochen meiner vierten Schwangerschaft #meinwegzurhausgeburt und euch meine Checkliste für die Hausgeburt vorstellen

Weiterhin ist alles gut verlaufen. Der Kopf des Babys ist mittlerweile nach unten gewandert und liegt tief im Becken. Jippie.

Meine Hebamme begleitet Hausgeburten ab der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche (37+0). Meine Angst eines frühen Blasensprungs wie bei Kind Nr. 2 kann ich zu den Akten legen und mich entspannt auf eine Hausgeburt freuen – sofern keine anderen Faktoren spontan dagegen sprechen.

Vorbereitung für die Hausgeburt

Für eine entspannte Hausgeburt habe ich mir im ersten Schritt überlegt, wo im Haus ich entbinden möchte. Dafür habe ich vor allem auf mein Bauchgefühl gehört.

Wohnzimmer? Zu offen und wenig privat. Schlafzimmer? Zu kalt und zu groß. Gästezimmer? Nicht aufgeräumt, aber klein, warm und gegenüber vom Badezimmer. Das ist es. Denn nicht aufgeräumt kann man ändern.

Geburtszimmer Hausgeburt

Nach der Aufräumaktion hat mein Mann gesagt, so könne sogar er sich vorstellen dort zu entbinden 😉

Aber was benötigt man alles für die Hausgeburt?

Checkliste für die Geburt

  • starke Plastikfolie aus dem Baumarkt | Mit dieser wird alles geschützt. Die Matratze kann man vorbereitetn, indem man erst ein Laken, dann eine Lage Plastikfolie und dann wieder ein Laken draufzieht . So kann nach der Geburt einfach das erste Laken mit der Plastikfolie abgezogen werden und man hat eine sauber bezogene Matzratze.
  • Eine Hand voll Bettlaken | um den Geburtsort wie oben beschrieben vorzubereiten und ggf. noch Laken in Reserve zu haben. Habe festgestellt, dass bei uns im Wäschschrank so viele Laken liegen mit Löchern oder nicht entfernbaren Flecken… die werde ich nach der Entbindung nicht waschen, sondern zusammen mit der Folie entsorgen.
  • große und kleine Handtücher – eines davon in der Farbe rot | Handtücher sind wichtig zum Umhängen für die Privatsphäre der Gebärenden und natürlich um das Baby nach der Geburt aufzufangen und einzuwickeln. Hierfür auch die rote Farbe, da man vermutet, dass sich das Baby eher in einer roten Umgebung wohlfühlt, da ihm dies von der Zeit in der Gebärmutter bekannt ist. Ich habe ein paar alte Handtücher und Mulltücher in der Waschmaschine gefärbt mit Simplicol
  • Mindetens einen großen Müllsack
  • Gefrierbeutel für die Plazenta
  • Cola und Traubenzucker| für den Kreislauf während und nach der Geburt ist die Kombination aus Zucker und Koffein prima. Keine Coke light-Variante. Die Geburt ist Schwerstarbeit und der Zucker ist hier wichtig für schnelle Energiezufuhr. Ebenso geht der Traubenzucker gleich ins Blut
  • Schnelle Verpflegung im Haus haben | Müsliriegel, Käsebrot, etc. und zwar so, dass die begleitende Person (z.B. der Mann) das auch findet und ggf. schnell zubereiten kann.
  • Lippenpflegestift, Haargummi, gemütliche Klamotten für die Geburt etc.
  • Evtl. Arnica Massageöl | wärmt und lockert
  • Wärmflasche(n) | um die Handtücher vorzuwärmen, die das Baby empfangen und auch um den Unterleib der Mutter zu wärmen
  • Menstruations-Wärmepads | praktischer als Wärmflasche eines vorne, eines hinten am unteren Rücken. Das entspannt und lockert und ist leichter zu tragen als eine Wärmflasche
  • zwei Klemm- oder Nachttischlampenfalls die Hebamme einen Dammriss nähen muss, braucht sie genügend Licht
  • Erste Ausstattung für das Baby | Erstlingsmütze (Wolle-/Seide ist prima zum Temperaturausgleich), Wollsocken, Decke, Windeln, Spucktücher, Bodies etc.
  • Kaltgesteller Sekt 🙂

Checkliste für das Wochenbett

  • eine Packung Flockenwindeln | für den Wochenfluss. Davon vier Flockenwindeln mit jeweils 4 Löffeln Olivenöl tränken und (in einem oder mehreren Gefrierbeuteln) einfrieren. Diese helfen, falls der Damm nach der Entbindung gekühlt werden muss. Die Flockenwindeln kann man ganz normal beim Drogeriemarkt oder großem Supermarkt kaufen. Man muss hierzu nicht auf die etwas teure Apotheke zurückgreifen.
  • Oma-Unterhosen oder Netzunterhosen | für die ersten Tage des Wochenflusses sehr praktisch um die riesigen Flockenwindeln unterzubringen
  • Stilleinlagen | ich schwöre auf die von Lansinoh – selbst bei viel Milch reicht eine Einlage pro Brust und Tag und sie bleiben immer trocken
  • Lanolin Creme  | für die empfindliche Brust nach dem Stillen. Gibt es von verschiedenen Herstellern auch im Drogeriemarkt, z.B. von Medela

Auf die Empfehlung von Still-BHs habe ich verzichtet. Erstmal ist die Größe vorher schwer abzuschätzen und ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Milchmenge viel besser reguliert, je „freier“ die Brust ist. Ich mag Stillshirts oder enfach etwas fester sitzende Unterhemden. Da hält die Stilleinlage auch ganz gut, die Brust hat ein wenig Freiheit und da man in der ersten Zeit zwischen Tag und Nacht nicht differenziert ist es zum Schlafen auch viel gemütlicher so.

An alles gedacht?

Ich freue mich über Ergänzungen, denn gedacht habe ich bestimmt nicht an alles und den ein oder anderen Tipp kann ich noch gut gebrauchen, bis es bei mir losgeht 🙂


Vielleicht interessieren dich auch diese Posts:

Erstausstattung – was wir beim vierten Kind wirklich brauchen

Schwangerschaftsvorsorge durch Hebamme und Arzt

Stillen – Hilfe ich habe zu wenig Milch


Dieser Beitrag enthält sogenannte „Affiliate Links“. Sollte nach Klick auf diese Links ein Kauf eines beliebigen Produkts auf z.B. amazon.de stattfinden, erhalte ich eine winzige Provision hierfür. Für dich als Käufer hat das keinerlei Nachteil, es ändert sich nichts am Kaufpreis oder anderen Kaufmodalitäten. Alle Produktlinks sind von mir sorgfältig ausgesucht und echte Empfehlungen. Das vermutlich sehr kleine Geld würde ich im ersten Schritt einsetzen, um die Hostingkosten der Website zu decken und ggf. ein kostenpflichtiges WordPress Theme anzuschaffen (um die Seite schicker zu machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.