Heute gibt es Grießnockensuppe

Mittags kommt Lena nach der Schule nach Hause und wir essen zusammen. Heute gibt es Grießnockensuppe. Linus und Luna sind im Grundschulhort gut versorgt. Dort wird in eigener Küche gekocht, was ich ganz großartig finde.

Lena wollte mit dem Wechsel auf das Gymnasium in keine Mittagsbetreuung mehr. Da ich ab Herbst in den Mutterschutz gegangen bin, kann ich uns ein Mittagessen zubereiten. So bin ich dann auch selber gezwungen, etwas „vernünftiges“ zu essen und mich nicht nur mit Schokolade zum Stillen über Wasser zu halten.

Ein super schnelles und leckeres Rezept für  Grießnockensuppe habe ich bei Puddingklecks im Blog gefunden.

GrießnockensuppeDie Grießnockensuppe wird von den Kindern gerne gegessen und kann prima am morgens oder auch schon am Abend vorher vorbereitet werden. Habe die Suppe auch schon zum Frühstück gegessen, weil die so praktisch auf dem Herd stand und ich zwischen Stillen und wieder Stillen ordentlich Hunger hatte.

Auch Glutenfrei funktioniert das Rezept gut. Da habe ich Hirsegrieß* aus dem Biomarkt genommen. Man braucht vom Hirsegrieß deutlich mehr als im Rezept angegeben. Bei meinem ersten Versuch hatte ich zu wenig Hirsegrieß genommen und den Klößchen mangelte es an struktureller Integrietät (<– ich sollte nicht so viel Star Trek schauen…)

Es ist mal wieder ein super simples Rezept und schnell ist auch ein großer Topf zubereitet um große Mengen Kinder satt zu bekommen.

Ich genehmige mir jetzt erstmal einen Teller Grießnockensuppe, denn Fiete schläft gerade und Lena kommt heute erst später aus der Schule.


Vielleicht interessieren dich auch folgende Beiträge:

Superschnelle Erbsensuppe

Kopfhörerkabel umknoten – pimp my earphones DIY


*amazon Partnerprogramm Link –> Was ist das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.